1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Zu Gast: Schauspielerin Ursula Karven

Sie arbeitete als Model und wurde zu einer populären Schauspielerin, sie machte als Yoga-Lehrerin von sich reden und ist auch eine erfolgreiche Unternehmerin: Ursula Karven. Nach vielen Jahren im Ausland mit Wohnsitzen in Los Angeles und Mallorca kehrte sie 2010 wieder nach Deutschland zurück und lebt nun als allein erziehende Mutter in Berlin.

Die gebürtige Ulmerin arbeitete schon während ihrer Schulzeit "für ziemlich viel Geld", wie sie sagt, als Model. Da sorgte es - insbesondere bei der Lehrerschaft - schon für Aufsehen, wenn sie morgens mit dem Cabrio an der Schule vorfuhr. "Dabei habe ich laut Led Zeppelin gehört", erinnert sie sich an ihre "wilden Zeiten". Direkt nach dem Abitur packte Ursula Karven dann ihre Siebensachen, ging nach München und feierte 1984 in dem Film "Ein irres Feeling" ihr Schauspieldebüt. Seitdem war sie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, ihren Durchbruch feierte sie schließlich in der Erfolgsserie "Das Erbe der Guldenburgs". Von 2005 bis 2007 verkörperte Ursula Karven im Hamburger "Tatort" an der Seite von Robert Atzorn die Staatsanwältin Wanda Wilhelmi, wirkte aber auch in internationalen Produktionen wie der US-Kultserie "Hart aber herzlich" mit.

Apropos USA. Dahin folgte sie Mitte der 90er Jahre ihrem damaligen Ehemann, einem amerikanischen Produzenten: "Hollywood war nie mein Lebensziel, aber ich habe halt einen Mann kennen gelernt, der dort gewohnt hat. Und dem bin ich aus Liebe gefolgt." Nach der Trennung übersiedelte sie 2004 nach Mallorca, wo sie eine Yoga-Schule eröffnete und sich schnell als Autorin von Yoga-Büchern einen Namen machte.

Bei einer solch interessanten Vita sind Christine Westermann und Götz Alsmann natürlich ganz besonders gespannt auf ihren heutigen Gast. Sie wollen wissen, warum Ursula Karven nach Jahren im Ausland wieder nach Deutschland zurückgekehrt ist, welche entscheidende Rolle Yoga bis heute in ihrem Leben spielt und wieso sie sich nach Jahren der "Weltenbummelei" nun so richtig wohl in Berlin fühlt.