1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Automobilbranche

Toyota wieder vorn

Erstmals nach der Natur- und Reaktorkatastrophe von 2011 ist Toyota wieder die Nummer Eins unter den großen Automobilherstellern. Die Japaner ließen die Konkurrenz aus den USA und Deutschland hinter sich.

Der japanische Toyota-Konzern gab am Montag seine Zahlen für das abgelaufene Kalenderjahr bekannt. Danach hat der Konzern aus der japanischen Stadt Toyota, zu dem mehr als 500 Unternehmen gehören, 9,75 Millionen Autos verkauft – das waren 22,6 Prozent mehr als 2011. Auch der zweitgrößte Autobauer des Landes, Nissan, verbuchte ein Verkaufsplus von fast sechs Prozent – er verkaufte im vergangenen Jahr 4,94 Millionen Wagen.

Toyota ist wieder die Nr. 1

Die japanischen Unternehmen hatten schwer unter den Folgen der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe vom März 2011 gelitten, die die Produktion erheblich beeinträchtigt hatte - der Absatz des war daraufhin eingebrochen. Aktuell ist Toyota wieder der gemessen am Volumen der größte Automobilhersteller der Welt.

Der niedersächsische Volkswagenkonzern will den Japaner diesen Platz streitig machen und hat als Ziel ausgegeben, bis 2018 die Weltmarktführerschaft zu übernehmen. Dazu haben die Niedersachsen in den letzten Jahren viel investiert. So wurde in diesem Monat in Mexiko das 100. Volkswagenwerk eröffnet, in dem vor allem für den amerikanischen Markt gebaut wird.

dk/iw (dpa/rtr/afp)

Audio und Video zum Thema