1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Editorial

Stoßzahn um Stoßzahn

So groß und mächtig, wie Elefanten auf den ersten Blick scheinen, sind sie nicht. Die sensiblen Dickhäuter brauchen ein funktionierendes Umfeld, um aufzuwachsen und sich fortzupflanzen. Wenn sie aber, wie in Laos, als Arbeitstiere für Waldarbeiten eingesetzt werden, vernichten sie dabei auch ihren eigenen Lebensraum.

Unser Reporter Michael Altenhenne zeigt, wie der Wald in Laos erhalten werden soll - und welche Anstrengungen Tierschützer unternehmen, um die ohnehin geringe Zahl der Elefanten zu erhalten. Ob dabei Tierparks helfen können, fragt unsere Autorin Katrin Lechler in ihrem Hintergrundtext. Die Ergebnisse ihrer Recherche mögen überraschen: Auch wenn Elefanten zu den Lieblingstieren der Zoobesucher gehören, die besten Bedingungen finden sie nicht.

Nächste Woche bei Global Ideas

Die schönsten Falter von Mexiko

Ein Schmetterling wiegt fast nichts und doch hat seine Existenz Gewicht. Millionen Monarchfalter kommen Jahr für Jahr, immer Anfang November aus dem Norden nach Mexiko, um hier ihr Winterquartier zu beziehen. Das Naturphänomen fasziniert tausende Besucher. Doch nicht nur als Touristenmagnet sind die Schmetterlinge unverzichtbar. Sie helfen den Bauern der Region, indem sie deren Pflanzen besteuben. Außerdem sichert das Biosphärenreservat (Mariposa Monarca) in dem die Falter leben die Trinkwassversorgung für Mexiko City.