1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Editorial

Von Bananen und ethischem Klunker

Im Amazonas-Becken im Osten Perus ist die Artenvielfalt ganz besonders groß. Aber Abholzung und illegale Goldminen setzen dem Ökosystem stark zu. Weil der Wald verschwindet und giftige Chemikalien aus dem Bergbau die Wasserläufe der Region verseuchen, müssen die Einwohner sich nach neuen Einkommensquellen umsehen. Für ihre Reportage hat Carolina Chimoy dort Gemeinden besucht, die auf Fischzucht und Bananenanbau umgestiegen sind. Umwelterziehung ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg dieser Umorientierung. In Peru geht man bei dem Thema auch andere neue Wege, wie Autorin Ruby Russell schreibt. Eine Nonprofit-Initiative zeigt dort, wie man Gold auch nachhaltig und ethisch korrekt fördern kann.

Nächste Woche bei Global Ideas

El Salvador und Honduras: Wasser als Lebensader

Die Trifinio-Region zwischen El Salvador, Honduras und Guatemala ist von großer Bedeutung für die regionale Biodiversität und die Wasserversorgung der Länder. Hier entspringen die drei großen Ströme Zentralamerikas. Aber durch intensive Landnutzung und den Klimawandel ist das Ökosystem samt seinem Wasserreservoir unter Druck geraten. Seither streiten sich die Gemeinden um einen gerechten Zugang zum Wasser.