1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Die Glorreichen Sieben
Ein Buch mit dickem Vorhängeschloss und voller Warnhinweise muss Rudis Neugier geradezu herausfordern. Es gelingt Rudi sogar, das Buch zu öffnen, aber er findet darin nur eine Zeichnung von sieben schlafenden Flöhen, die aussehen wie Cowboys. Enttäuscht wendet sich Rudi ab, lässt das Buch offen liegen. Und so geschieht das Verheerende: Die glorreichen Sieben, die frechen Flöhe, sind frei. Nicht nur, dass sie Rudi, Siebenstein und den Koffer zwicken und zwacken, sie stellen zudem noch den ganzen Laden auf den Kopf. Wie nur lassen sich die Biester wieder einfangen? Das Buch der Flöhe gibt dazu ein Rätsel auf. Musik - das scheint die Lösung zu sein. Bis zur Erschöpfung singen und tanzen die drei Siebensteiner. Vergebens.

Koffer bei den Franzosen
Der Koffer dient bei Louis XIV. Er verwahrt die Kosmetik und die Perücke des Königs. Bei der Fahrt zum Einweihungsfest vom Schloss Versailles fällt er von der Kutsche. Jeanne, das Bauernmädchen, findet ihn. Sie will den Koffer zum ungeduldig wartenden König zurückbringen. Doch in Versailles wird sie wegen ihres armseligen Aussehens nicht vorgelassen. Daraufhin verwandelt der Koffer Jeanne mit Parfum, Puder und Schminke in eine Cinderella. So machen sich die beiden erneut auf den Weg nach Versailles.