1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gesamte Sendung 05.02.13 | 08:45 - 09:00 UTC

Shift - Leben in der digitalen Welt

Gesamte Sendung

Shift - Leben in der digitalen Welt

Beitrag 01.02.2013 DW Shift Shades of Grey

"Shades of Grey" als Vorreiter für moderne Online-Literatur

Beitrag 01.02.2013 DW Shift Yourpainting

Yourpainting: Globale Malkunst aus China

Beitrag 01.02.2013 DW Shift Keyboard-Clip

Exit: Der Keyboard-Clip

Literatur der Zukunft: Wie Leser dank des Internets mehr Einfluss auf kommende Romane bekommen. Außerdem: Warum immer mehr chinesische Ölgemälde in deutschen Wohnzimmern hängen. Und im Exit: Wie französische Filmemacher alte Computertastaturen zum Leben erwecken.

Themen der Sendung

"Shades of Grey" als Vorreiter für moderne Online-Literatur

Es ist die Romansensation der Saison: "Shades of Grey". Weltweit wurde die Erotik-Trilogie 65 Millionen Mal verkauft. Zuerst jedoch hat die Autorin E L James ihre Geschichte nur auf einer Fan-Website der Twilight-Filme veröffentlicht. Die Literatur der Zukunft: Sie entsteht im Internet.

Das Internet verändert die Buch-Welt. Dank E-Publishing brauchen Autoren keine Verlage mehr. Über das Netz kommunizieren sie mit ihren Lesern. Und die schreiben die Geschichten manchmal auch weiter. Der Berliner Literatur-Professor Stephan Porombka nennt dieses Online-Phänomen "virale Rückkopplung".

Yourpainting: Globale Malkunst aus China

Ein Ölgemälde nach eigenen Wünschen: User können ihre Fotos auf die Berliner Internetseite "yourpainting.de" hochladen. Chinesische Auftragsmaler bringen das Motiv dann virtuos auf die Leinwand.

Ein Berliner Startup will die deutschen Wohnzimmer neu gestalten. Mit Yourpainting lässt der Jungunternehmer André Lutter seit Ende 2010 aus Fotos Acryl- oder Ölgemälde entstehen. Format und Stilrichtung bestimmt der Kunde selbst. In China beschäftigt der Unternehmer 240 Maler auf Honorarbasis. Allein im vergangen Jahr hat Yourpainting 11.000 Gemälde verkauft.

WWW-Links

Exit: Der Keyboard-Clip

Die französischen Videomacher Patrick Jean und Sebastien Loghman sind echte Geeks. Für ein Musikvideo des deutschen Techno-Musikers Boys Noize haben sie 200 ausrangierte Computer-Tastaturen zerlegt. So zeigen sie, wie wichtig Computer heutzutage für elektronische Musik sind.