1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gesamte Sendung 08.02.13 | 09:30 - 10:00 UTC

Politik direkt - Das Politikmagazin

Gesamte Sendung

Politik direkt - Das Politikmagazin

Beitrag ARCHIV - Ein undatiertes Handout der US Air Force zeigt eine Drohne vom Typ MQ-1 Predator. Ein Computervirus soll nach Einschätzung von
Experten die unbemannten Flugkörper im Krieg gegen den Terrorismus
befallen haben. Wie der Internet-Blog «Danger Room» des
Computermagazins «Wired» am Freitag (07.10.2011) meldete, soll das Virus die
Cockpits der Predator- und Reaper-Drohnen befallen haben, mit denen
der US-Geheimdienst CIA etwa Einsätze in Afghanistan, Pakistan oder
dem Jemen fliegt. EPA/LT. COL. LESLIE PRATT - HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES +++(c) dpa - Bildfunk+++

Bewaffnete Drohnen - Sinkt die Schwelle zur Gewalt?

Beitrag Mitglieder der Piratenpartei verfolgen am 24.11.2012 in Bochum (Nordrhein-Westfalen) die Debatte. Die Piraten-Partei ist zu einem zweitägigen Programmparteitag zusammengekommen, um die Bundestagswahl 2013 vorzubereiten. Foto: Oliver Berg/dpa

Piraten vor dem Untergang - ist die Partei schon am Ende?

Bewaffnete Drohnen - Sinkt die Schwelle zur Gewalt? | Piraten vor dem Untergang - ist die Partei schon am Ende? | Kinderhandel - Das Geschäft mit den Wehrlosen | Neonazi-Export - Wie die DDR der Bundesrepublik Problemfälle zum Freikauf anbot

Themen der Sendung

Bewaffnete Drohnen - Sinkt die Schwelle zur Gewalt?

Das amerikanische Militär setzt sie schon seit Jahren ein, vor allem als Waffe gegen Islamisten: bewaffnete Drohnen. Auch der deutsche Verteidigungsminister kann sich nun gut vorstellen, die unbemannten Flieger einzusetzen. Und schon debattiert die Republik über Fluch und Segen von Kampfdrohnen.

Piraten vor dem Untergang - ist die Partei schon am Ende?

Der Siegeszug der Piraten, er scheint zu Ende. Nach vier Wahlsiegen in Folge, nun eine krachende Niederlage: Bei der Landtagswahl in Niedersachsen erreichen die Newcomer gerade einmal 2,1 %. Und auch bundesweit sind sie im Sinkflug. Die Piraten fragen sich nun selbst: Woran liegt es?

Kinderhandel - Das Geschäft mit den Wehrlosen

Es ist nicht nur in Osteuropa ein Phänomen: Kinder werden verschleppt, verkauft und als Zwangsprostituierte missbraucht. Für Pädophile sind sie lediglich eine Ware, die man kauft und wegschmeißt. Über das knallharte Geschäft Menschenhandel.

Neonazi-Export - Wie die DDR der Bundesrepublik Problemfälle zum Freikauf anbot

Für Milliardenbeträge hat die Bundesrepublik immer wieder Menschen aus der DDR freigekauft. Und immer wieder wurden den Unterhändlern dabei Rechtsradikale "untergeschoben". Für die DDR hatte das gleich zwei Vorteile: Sie waren die Quertreiber los und konnten propagandistisch die BRD als Hort von Rechtsradikalen skizzieren.