1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gesamte Sendung 08.01.13 | 21:30 - 22:00 UTC

Motor mobil - Das Automagazin

Gesamte Sendung

Motor mobil - Das Automagazin

Beitrag

Am Start: VW Up! Eco Drive

Beitrag

Im Test: BMW 3er Touring

Weltrekord: VW baut das sparsamste Serien-Erdgasauto der Welt. Ärgerlich: Beim neuen BMW-3er-Touring findet unser Motor mobil-Tester einfach nichts zu meckern. Und: Vertrauenssache: Wie weit fährt ein Auto mit leerem Tank?

Themen der Sendung

Am Start: VW Up! Eco Drive

Der Volkswagen Up! Eco ist das derzeit sparsamste Erdgasauto der Welt. Der neue sparsame Cityflitzer soll laut Hersteller nur 2,9 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometer benötigen und leistet 50 kW. Das entspricht einem Benzinverbrauch von 4,4 Litern. Nach rund 40.000 Kilometern hat sich der um 2.500 Euro höhere Anschaffungspreis durch den günstigen Erdgas-Preis bereits amortisiert.

Im Test: BMW 3er Touring

Der 3er ist das verkaufsstärkste Modell von BMW. Wir testen den neuen 328i Touring mit 180 kW Leistung. Das heißt aber nicht wie früher, dass der Motor 2,8 Liter Hubraum hat und einen Reihen-Sechszylinder. Seine Kraft schöpft das Aggregat Dank Downsizing heute aus vier Zylindern mit Turboaufladung und gerade mal zwei Litern Hubraum.

Im Blick: Restreichweite - Wie weit kommt man mit der Reserve?

Wenn die Tanknadel in Richtung Reserve geht, wird es ungemütlich für den Fahrer. Kaum jemand hat heutzutage noch einen Benzinkanister dabei. Kann man sich auf die modernen digitalen Anzeigen verlassen und schafft man es noch bis zur Tankstelle? Oder geht sogar noch was, wenn gar nichts mehr gehen soll, die Anzeige für die restliche Reichweite also "Null km" zeigt?

In der Praxis: Opel Mokka

Haben Sie schon mal einen Mokka am Meer genossen? Motor mobil macht für Sie den Test und fährt mit dem neuen Opel Mokka in Sankt Peter Ording unter anderem an den Strand. Wir testen den 103 kW starken Benziner. Auf Wunsch sind auch Sicherheitssysteme wie Kollisionswarner oder Verkehrszeichenerkennung erhältlich.

Mit Stil: Lloyd Arabella

Von 1959 bis 1963 bauten die Lloyd Motorenwerke in Bremen die kleine Arabella. Ein Erfolg war sie wegen zahlreicher Mängel leider nicht. Wasser im Kofferraum brachte ihr sogar den Namen "Aquabella" ein. Deshalb will Jürgen Henrichs seine auch loswerden. Aber gleichzeitig will er auch eine ganz neue, hochmoderne Arabella bauen lassen