1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gesamte Sendung 06.11.12 | 21:30 - 22:00 UTC

Motor mobil - Das Automagazin

Gesamte Sendung

Motor mobil - Das Automagazin

Beitrag

Am Start: Skoda Rapid

Beitrag

In der Praxis: Fiat 500L

Beitrag

Im Test: Mercedes E 63 AMG

Beitrag

Im Blick: Navi, Radio und Co - Ablenkung beim Autofahren

Beitrag

Mit Stil: Empi imp Buggy

Motor mobil präsentiert Neuigkeiten aus der Kompaktklasse, alte und neue kleine Flitzer und ein Familienauto mit vielen Pferdestärken unter der Haube.

Themen der Sendung

Am Start: Skoda Rapid

Als erstes Serienmodell verkörpert der Skoda Rapid das neue Design von Skoda. Scharf gezeichnete Linien sowie große modellierte Flächen prägen das äußere Erscheinungsbild. In Deutschland beginnen die Preise für den Rapid bei 13.990 Euro.. motor mobil hat sich den Rapid aus der Nähe angeschaut.

In der Praxis: Fiat 500L

Für vier Leute wird es in einem Fiat 500 richtig eng. Deshalb bringen die Italiener jetzt eine geräumigere Version, den Fiat 500 L auf den Markt. Über einen halben Meter ist der L länger als der normale 500er, aber immer noch kürzer als z.B. ein Golf. Der L hat vor allem innere Größe... Fünf Personen können mitfahren. Vier sogar richtig bequem.

Im Test: Mercedes E 63 AMG

Motor mobil testet das Mercedes E-Klasse T-Modell in der AMG-Version. Unter der Motorhaube arbeitet ein 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit 386 Kilowatt Leistung. Mit dem AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang Sportgetriebe und der elektromechanischen AMG Sportparameter-Lenkung ist die 100 km/h-Marke in 4,4 Sekunden erreicht.

Im Blick: Navi, Radio und Co - Ablenkung beim Autofahren

Radio, Navi und Co... im Alltag verleitet das schnell zum Knöpfedrücken während der Fahrt. Wir wollen es genau wissen: Wie sehr lenkt die Technik den Fahrer während der Fahrt vom Verkehrsgeschehen ab? Gemeinsam mit Wissenschaftlern der Uni Salzburg macht Motor mobil auf einem abgesperrten Kurs den Test hinter dem Lenkrad:

Mit Stil: Empi imp Buggy

Der Empi imp Buggy: Kleines Auto, großer Sound. Genau so klingen in den sechziger Jahren Lebensfreude, Spaß und grenzenlose Freiheit. 1960 baut im kalifornischen Riverside die Firma Empi, eigentlich ein Hersteller für Tuning und Zubehörteile, den Serienbuggy auf Basis des VW-Käfer.