1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sprachbar

„Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif ...“

Im Nebel sieht man nicht gut. Selbst der dichteste Nebel lichtet sich aber irgendwann, man sieht wieder klar. Begeben wir uns auf eine kleine Nebelreise – frei von nebulösen Erklärungen und nicht benebelt.

„Der ist aber ganz schön benebelt!“, sagt Tom lachend. Einer seiner Freunde ist gerade beim abendlichen Streifgang durch die Kneipen fast gegen einen Laternenpfahl gelaufen. Benebelt ist, wer ein bisschen Alkohol getrunken hat und dann nicht mehr so gut wie sonst sieht, weil der Orientierungssinn etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Das ist aber nur eine Seite des Nebels.

Nebelhaftes

Dicht ist der Nebel - und versteckt selbst den großen Kölner Dom

Nebel hat noch mehr zu bieten: Er ist romantisch, er schützt, er ist gefährlich, er ist geheimnisvoll – und er hat die Menschen schon immer fasziniert. Nebelhaft ist vieles, das nicht gut zu erkennen ist. Entweder etwas, das im wirklichen Nebel verborgen ist, oder auch – im bildlichen Sinne – Dinge, die nicht gut zu verstehen sind. Wenn Politiker nebelhafte oder nebulöse Aussagen machen, dann ist das oft die Normalität.

Leider gibt es in solchen Fällen kein Nebelhorn, das wie in der Schifffahrt den richtigen Weg weist und vor gefährlichen Kollisionen schützt – das Gleiche macht übrigens die Nebelsirene. Auch eine Nebelkrähe versteht keine nebelhaften Aussagen – was allerdings daran liegt, dass sie ein Vogel ist und ein mystischer dazu. Nebelkrähen kann man sich gut an nebelverhangenen Berghängen vorstellen, in Nebel eingehüllt.

Nebeltage und Suppe

Die Nebelkrähe ist gut zu sehen - wenn sie nicht im Nebel steckt

Eine solche Situation ist allerdings für Autofahrer nicht angenehm, besonders wenn sie es eilig haben. Plötzlich hört man die Mitfahrer sagen: „Fahr vorsichtig, es ist neblig!“. Tage, an denen Nebel herrscht, heißen wohl…? Richtig: Nebeltage. An solchen Tagen muss jeder Autofahrer seine Nebelscheinwerfer einschalten, die nach vorne ein bisschen Licht ins Geschehen bringen. Auch hinten werden Autos für das Fahren in dichtem Nebel besonders gesichert: mit der Nebelschlussleuchte. Sie leuchtet stark rot und warnt die anderen Autofahrer. Denn in einer solchen Suppe sieht man die Hand vor Augen nicht.

Im Nebel oft das Einzige, was von einem Auto gesehen werden kann: die Nebelschlussleuchte

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Nebel. Sehr schlecht ist die Sicht bei dichtem Nebel. Besser ist es bei nur leichtem Nebel. In der Wettervorhersage ist oft die Rede von anhaltendem oder aufkommendem Nebel. Wenn er nur in manchen Regionen auftaucht, wird das gebietsweiser Nebel genannt. Manchmal wird der Nebel auch absichtlich produziert – mit Nebelmaschinen. Diese werden zum Beispiel bei Musikkonzerten oder bei Film- und Fernsehaufnahmen eingesetzt.

Nacht- und Nebelaktion

Vom Nebel verschluckt: die Aussicht auf dem Berg "Nebelhorn" in Bayern

Wären Tom und seine Freunde nicht nur benebelt, sondern im wirklichen Nebel unterwegs, dann könnte es sein, dass einer von ihnen vom Nebel verschluckt wird: Er wäre dann nicht mehr zu sehen. Und das ganz ohne Nebelkerze: Die kommen aus dem militärischen Bereich und werden eingesetzt, um dem Gegner die Sicht zu erschweren. Nebelkerzen werden aber auch in anderen Bereichen genutzt – wenn auch im übertragenen Sinne. Aber wir wollen an dieser Stelle nicht wieder über die armen Politiker herziehen!

Mutmaßliche Diebe und Kriminelle müssen damit rechnen, dass in einer Nacht- und Nebelaktion ihre Häuser und Wohnungen durchsucht werden, selbst wenn es helllichter Tag ist. Diese häufig benutzte Redewendung geht auf eine weniger schöne Zeit zurück. Denn die Geheimpolizei der Nazis verhaftete in sogenannten Nacht- und Nebelaktionen Menschen auf der Straße, die dann in der Regel in Konzentrationslager geschickt und oft dort ermordet wurden. Wer befürchtet, dass sein Handeln auf Protest stößt, versucht oft, sein Vorhaben heimlich, still und leise, eben in einer Nacht- und Nebelaktion durchzuführen.

Nebelhaufen und Rätsel des Universums

Kein wirklicher Nebel, aber ebenfalls wunderschön: der Andromedanebel

Aber zurück zur Natur. Wir wollen den Nebelhaufen nicht vergessen, eine Ansammlung von Sternsystemen im Weltall. Für uns auf der Erde sehen diese Ansammlungen aus wie Nebelschwaden oder Nebelschleier in weiter Ferne. Ein berühmter Nebelhaufen ist der Andromedanebel, von dem bestimmt jeder schon Bilder gesehen hat.

Rätselhaft erscheint uns Menschen vieles in der Natur. Die Wissenschaft versucht, diese Rätsel zu lösen. Oft gelingt ihr das, aber oft stochert sie auch nur im Nebel. Zum Glück, denn so bleibt noch Unverstandenes, das unsere Fantasie beflügelt.

Der berühmte „Nebelstreif“

Der "Nebelstreif" in der Natur: romantisch ist er und regt die Fantasie an

Einige der berühmtesten Zeilen, die zum Thema Nebel geschrieben worden sind, stammen von Johann Wolfgang Goethe. In seinem Gedicht „Erlkönig“ schreibt er:

„Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? –
Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht?
Den Erlenkönig mit Kron' und Schweif? –
Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif…“

Wer Goethes Gedicht verstehen will, stochert vielleicht erst einmal im Nebel. Aber der lichtet sich – wenn man sich Mühe gibt.

Wenn der Nebel sich lichtet

Zurück zur Realität: Tom und seine Freunde wollen nach Hause. Aber einer fehlt. Philip. Er hatte keine Lust mehr und hat sich bei Nacht und Nebel davongemacht. Ohne jemandem Bescheid zu sagen, ist er einfach verschwunden. Die anderen setzen sich in den Zug und fahren nach Hause: Im Morgengrauen, ohne Nebel und nur noch leicht benebelt.


 

Fragen zum Text

In einer Nacht- und Nebelaktion ...
1.  wird nachts versucht, mit einer Nebelmaschine eine schöne Stimmung auf einem Konzert zu schaffen.
2.  will jemand seine Handlung verheimlichen, weil er denkt, dass viele Leute etwas dagegen haben.
3.  sollte man vorsichtig und mit eingeschalteter Nebelschlussleuchte Auto fahren.

Wer vergeblich versucht, eine Aufgabe zu lösen, der ...
1. nebelt einsam vor sich hin.
2.  wird vom Nebel verschluckt.
3.  stochert im Nebel.

Die Nebelkerze wird eingesetzt, um ...
1.  im Nebel besser sehen zu können.
2.  im Kampf besser zu sehen als der Gegner.
3.  sich zu wärmen, wenn man sich im Nebel verirrt hat.


Arbeitsauftrag
Überlege dir, weshalb es so viele Redewendungen gibt, die mit dem Wort Nebel zu tun haben. Wie ist das in deiner Sprache? Verbindest du mit dem Wort Nebel eher positive oder negative Gefühle? Begründe deine Ansicht in einem Text.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads