1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany - Das Wirtschaftsmagazin

"Made in Germany" lässt Wirtschaft hautnah erleben. Packende Wirtschaftsreportagen aus der Mitte Europas. Unsere Reporter melden sich von den Märkten der Welt, sie begleiten die Manager und Macher und sind immer nah dran an den Trends.

Das halbstündige Magazin "Made in Germany" bringt jede Woche vier aktuelle Wirtschaftsreportagen: Spannende Porträts und packende Reportagen über deutsche und internationale Unternehmen. Motto: "Wer bewegt die Wirtschaft in Europa?" Unsere Reporter zeigen, wie um Märkte und Arbeitsplätze gerungen wird, wie Entscheidungen fallen über Investitionen und Standorte. Ein besonderer Schwerpunkt bei "Made in Germany": Das wirtschaftliche Zusammenwachsen von neuen und alten EU-Staaten.

Außerdem: Die Globalisierung und ihre Folgen. Wie wirkt sich das rasante Wachstum von China auf die Wirtschaft der etablierten Industrieländer aus? "Made in Germany" beobachtet auch die Wirtschaftsbeziehungen zum arabischen und islamischen Raum – in Ägypten, in den Ölstaaten und im Irak und Afghanistan. Ein weiterer Schwerpunkt der Sendung: Innovation und High Tech. Hier liegt die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands. "Made in Germany" berichtet kontinuierlich über die neuesten Trends – ob Automotive, Biotech oder Erneuerbare Energien.

Zur spannenden Reportage kommt die fundierte Analyse: Jede Woche gibt es einen renommierten Interviewgast. Insider und hochkarätige Wirtschaftsexperten wie Thomas Straubhaar, Leiter des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts oder Wolfgang Gerke, Präsident des Bayerischen Finanz Zentrums kommentieren die Konjunktur in der Eurozone.

"Made in Germany" läuft auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch. Die Sendung richtet sich an Entscheider, Geschäftsreisende und an alle Interessierten, die das Wirtschaftsgeschehen hautnah verfolgen wollen. In Deutschland, Europa, weltweit.
"Made in Germany" hat starke Partner: Die 120 deutschen Auslandshandelskammern liefern der Redaktion weltweit kompetente Information aus erster Hand. Und einmal im Monat erstellt die Deutsche Bank Research exklusiv für "Made in Germany" den DBIX und zeigt Ihnen so, wohin die Reise in der Weltwirtschaft geht.