1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx 25.07.14 | 22:30 - 23:00 UTC

Der fliegende Pianist

Beitrag

Der fliegende Pianist

Beitrag

Die Installationen von Bernard Pras

Heute in Euromaxx: Ob auf der Chinesischen Mauer, einem Berggipfel oder einem fliegenden Teppich: der deutsche Pianist Stefan Aaron inszeniert sich und sein orangenes Piano an ungewöhnlichen Orten. Außerdem: Ein Besuch in der Vatikanstadt - dem Kleinsten unter Europas Zwergstaaten. Und: Ein Tauchpark in Nordrhein-Westfalen lockt mit Unterwasser-Tempelanlagen und einem versunkenen Wrack.

Themen der Sendung

Der fliegende Pianist

Stefan Aaron ist kein gewöhnlicher Pop-Pianist. Statt in Konzerthallen spielt der Deutsche lieber an exotischen Orten wie auf einem Berggipfel in der Schweiz, auf der Chinesischen Mauer oder auf einer norwegischen Felsenplattform. Für seinen letzten Auftritt schwebte er auf einem überdimensionalen fliegenden Teppich in den Münchner Flughafen - und spielt dabei auf seinem knallorangenen Piano.

Europas Kleinste: (06) Vatikanstadt

Der letzte Teil der Euromaxx-Wochenserie spielt im kleinsten allgemein anerkannten Staat der Welt: Vatikanstadt. Obwohl das Land nur knapp einen halben Quadratkilometer Fläche hat, ist seine Bedeutung sehr groß: dort schlägt das religiöse Herz der römisch-katholischen Kirche. Außerdem kann die Enklave mitten in Italiens Hauptstadt Rom mit einem der bedeutendsten Kunstschätze der Welt aufwarten.

Die Installationen von Bernard Pras

Der Künstler Bernard Pras spielt mit der menschlichen Wahrnehmung. Ausgehend von einem Foto verteilt der Franzose Alltags-Objekte gezielt im Raum. Aus Kleidern, Holzstücken oder Instrumenten baut er komplexe, dreidimensionale Kunstwerke. Er folgt dem Prinzip der Anamorphose: das endgültige Motiv - etwa ein Portrait von Dalí oder Einstein - ist nur aus einem bestimmten Blickwinkel zu erkennen.

Der Tauchpark Naturagart

Ein versunkenes Wrack, alte Tempelanlagen und Höhlen können Taucher in einem der weltweit größten künstlich angelegten Tauchseen erkunden. Er liegt im Naturagart-Freizeitpark im nordrhein-westfälischen Ibbenbüren. Ein Höhepunkt: mit bis zu zwei Meter langen Beluga-Stören zu schwimmen.