1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gesamte Sendung 29.12.12 | 16:30 - 17:00 UTC

Euromaxx - Highlights der Woche

Gesamte Sendung

Euromaxx - Highlights der Woche

Beitrag

Archiv für Graffiti: Fotos aus fünf Kontinenten

Beitrag

Der "Floppy Table": Design aus Berlin

Beitrag

Ein neues Konzerthaus für Tirol

Beitrag

Eine Winterreise nach Sylt

Beitrag

Spitzenarbeit: Ballettschuhe aus Moskau

Heute in den euromaxx highlights: Fotos von Graffiti und Street Art im ersten Online-Archiv der Welt. Außerdem: ausgefallenes Möbeldesign aus Berlin und ein spektakuläres Konzerthaus für Tirol. Die Insel Sylt lädt im Winter zum Wandern und Schlemmen ein. Und: Ballettschuhe der Firma Grishko in Moskau beruhen auf einer langen Tradition.

Themen der Sendung

Archiv für Graffiti: Fotos aus fünf Kontinenten

"Global Street Art" ist das weltweit erste Online-Archiv für Graffiti und Street Art. Mehr als 70.000 Fotos aus allen Kontinenten haben der Londoner Lee Bofkin und seine Kollegen in den letzten Jahren überall auf der Welt aufgenommen.

Der Brite hat die Fotos nach Künstlern, Techniken, Fundorten und Oberflächen und zusammen mti zahlreichen Interviews ins Online-Archiv gestellt. Sein Büro in London ist Anlaufstelle für Street-Art-Künstler aus aller Welt. Außerdem kümmert sich Bofkin darum, in der britischen Hauptstadt freie Flächen zu finden, die legal bemalt werden dürfen. Für viele Ladenbesitzer hat ein gut gemachtes Graffiti eine erstklassige Werbefunktion.

Der "Floppy Table": Design aus Berlin

Die Designer Axel van Exel und Marian Neulant lieben ausgefallene Ideen im Möbeldesign. Ihr "Floppy Table" hat das Aussehen der guten alten Diskette.

Der Couchtisch für Nostalgiker ist weltweit ein Erfolg, so dass die Designer zum ersten Mal in Serie produzieren. Das Besondere an dem Tisch ist das Geheimfach für die Fernbedienung. Ein Beweis, dass Kunst, Design und Architektur eine besondere Symbiose eingehen können.

Ein neues Konzerthaus für Tirol

Zum alten Passionsspielhaus in dem kleinen Tiroler Ort Erl an der Grenze zu Deutschland ist ein neues Konzerthaus hinzugekommen.

Es wurde am 26.Dezember eröffnet, verfügt über den größten Orchestergraben der Welt und bietet 862 Sitzplätze. Erl ist bekannt für seine Musikfestspiele, die 1997 von Maestro Gustav Kuhn ins Leben gerufen wurden. Zur Eröffnung gab es Werke Donizetti, Bellini und Bela Bartok, dirigiert von sechs jungen Dirigenten.

Eine Winterreise nach Sylt

Sylt ist die größte nordfriesische Insel und bietet vierzig Kilometer feinen Sandstrand, urwüchsige Dünen und endlos lange Deiche.

Das stille Wattenmeer im Osten ist seit 2009 UNESCO-Welterbe und gehört zu den bedeutendsten Naturdenkmälern der Welt. Mittlerweile kommen auch immer mehr Urlauber ins winterliche Sylt, um zu entspannen. Shoppen im mondänen Ort Kampen, wohnen im neuen Fünf Sterne Hotel A-Rosa oder die maritimen Leckerbissen Sylts genießen, das ist ganzjährig ein Genuss.

Spitzenarbeit: Ballettschuhe aus Moskau

Die Firma Grishko in Moskau produziert jeden Tag 1.200 Paar Spitzenschuhe in Handarbeit. Die Tradition geht bis ins 19. Jahrhundert.

Mindestens 40 Produktionsschritte sind nötig, damit die Ballerinas in den Schuhen über die Bühnen des Bolschoi- oder des Mariinskij-Theaters tanzen können. Auch die Nationaloper Paris und das Königliche OPernhaus in London bestellen die Ballettschuhe aus dem russischen Unternehmen. Profitänzer lassen sich ihre Schuhe von "Grishko" individuell nach Maß anfertigen.