1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Die wunderbare Welt der Photoblogger

Mit der Verbreitung von günstigen Digitalkameras, schnelleren Internetverbindungen und Fotohandys erlebt das Fotografieren eine Renaissance. Der neueste Trend ist das Photoblog.

Photoblogs - da gibt's immer was zu sehen

Photoblog ist die englische Bezeichnung für ein Internet-Fototagebuch. Der Begriff setzt sich zusammen aus "photo" (englisch für Foto), "b" (Abkürzung für web) und "log" (für Buch). Ein Photoblog ist also eine Variante des Weblogs, bei der die Darstellung von Fotografien im Vordergrund steht.

Mittlerweile gibt es große Photo-Communities, bei der Interessenten ihre Bilder zu einem bestimmten Thema oder mit anderen Foto-Enthusiasten teilen.

Bilder kommentieren

Zum Fotografieren benutzen Photoblogger nicht nur Handys oder jede Art von Digitalkameras, sondern auch Kleinbildkameras und professionelle Mittelformatkameras. Inspirationen für ihre Knippsfreudigkeit holen sich die Photoblogger aus ihrem Alltag oder von Webseiten, die zu einem bestimmten Thema zum Fotografieren aufrufen.

Ein wichtiger Bestandteil der neuen Weblog-Aktivität ist die Interaktion von Betrachter und Fotograf durch eine Kommentarfunktion. Interessenten können sich also nicht nur die Bilder auf einem Photoblog anschauen, sondern auch ihre Meinung dazu abgeben.

Weihnachtskalender mit 365 Türchen

"Ich bin eigentlich per Zufall auf Photoblogs gestoßen," erinnert sich der Hobbyfotograf Jörg Dornblut. Er betreibt seit ein paar Wochen ein eigenes Photoblog. Vorher hatte er nur eine statische Seite im Netz, die schwer zu pflegen war. "Ich wollte eigentlich eine Seite für meine Foto-AG erstellen, wo jeder selbst Fotos einstellen kann. Ich habe mir einige Beispiele angesehen, auch Photoblogs. Da war der Weg zu 'photoblog.org' und 'photofriday.com' nicht mehr weit. Seit dem Blog habe ich wesentlich mehr Besucher auf meiner Seite: 300 pro Tag. Vorher waren es nur 15 im Schnitt."

"Die Kommentare unter meinen Bildern beschränken sich meist auf ein kurzes Lob oder, wenn ich Glück habe, ein kurze Kritik," berichtet Jörg Dornblut.

Der Hobbyfotograf schaut sich aber auch gerne andere Photoblogs an. Er freut sich jeden Tag auf seine Lieblings-Photoblogs und darauf, neue Bilder zu entdecken. "Es ist wie ein Weihnachtskalender mit 365 Türchen."

Schnellere Fotosuche

Auf "photoblog.org" und "photofriday.com" gibt es reichlich Auswahl an guten Photoblogs. "photoblog.org" möchte dieses Jahr die Kategorien für seine Photoblog-Awards erweitern. Kategorien können zum Beispiel sein: Bestes Urlaubsbilderblog, bestes Cityphotoblog oder bestes Haustierblog.

Aber wie finden Interessenten bei der Vielzahl von Fotos schnell die gewünschten Bilder im Netz? "Flickr.com" - eine Webseite des kanadischen Softwareunternehmens ludicorp - ist derzeit Marktführer unter den Foto-Suchmaschinen. Die Suchwörter (Tags) helfen Bilder zu finden, die etwas Gemeinsames haben. Wenn Sie zum Beispiel als Suchwort Schmetterling eingeben, dann können Sie alle Bilder zu diesem Thema in einer Bilderkollektion betrachten.

DW.DE

WWW-Links