1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa aktuell

Christian Trippe

Ein Europäer aus Überzeugung. Seit Sommer 2007 ist Christian F. Trippe DW-Studioleiter in Brüssel.

Christian F. Trippe ist gebürtiger Rheinländer (geboren in Düsseldorf) mit westfälischen Wurzeln. Zum Studium der Geschichte, Politik und Anglistik ging er 1983, im Anschluss an seinen Wehrdienst, nach Köln, legte ein Studienjahr in Wien ein, bevor er 1988 seinen Magister machte.

Noch zu Schulzeiten begann er für die Westdeutsche Zeitung, Lokalredaktion Neuss, zu schreiben. In Wien hat er für Die Presse als Autor und für das ORF Fernsehen als Rechercheur gearbeitet. Ab Ende der 80er Jahre war er als freier Journalist für den Deutschlandfunk und für das WDR-Fernsehen in der Redaktion Landespolitik tätig.

Kurz nach dem Fall der Mauer ging er nach London, zum Deutschen Programm des BBC Hörfunks; 1991 erfolgte die Rückkehr nach Deutschland, zum WDR Fernsehen. 1993 folgte der Wechsel nach Berlin, zum gerade gegründeten aktuellen Auslandsfernsehen der Deutschen Welle. Dort war er zunächst Chef vom Dienst und Reporter in der JOURNAL-Redaktion; Anfang 1999 übernahm er die Leitung des DW-Studios in Moskau, im Sommer 2002 folgte die Leitung des Hauptstadtstudios in Berlin.

Seit Sommer 2007 ist Christian F. Trippe Studioleiter in Brüssel. Gemeinsam mit Andrea Hoffmann (Nachrichtenmagazin Focus) und mit Martin Löffelholz (Universität Ilmenau) hat er Anfang 2008 im UVK-Verlag das Handbuch „Kriegs- und Krisenberichterstattung“ herausgegeben.

Christian F. Trippe ist verheiratet und hat zwei Söhne.